Auf dem Weg zur freien Malerei...

Leitung: Marianne Hopf

1959* in Freiburg; nach dem Studium der Freien Malerei, Wechsel nach Berlin; mehrjähriger Aufenthalt in New York in Verbindung mit einem Stipendium der Käthe- Dorsch Stiftung, Berlin; Sti-pendium des Kunstfonds Bonn mit Aufenthalt in Civitella d`Agliano. Wechsel nach Lahr/Schwarzwald. Vertreten in öffentlichen und privaten Sammlungen (z. B. Sammlung des Morat-Instituts Freiburg, Regierungspräsidium Freiburg, Neuer Berliner Kunstverein, Landesbank Berlin, Willy-Brandt-Haus, Berlin etc.), Aufträge für Kunst am Bau.

12.06. - 17.06.2017

Programm

werden wir zum Einstieg anhand von nicht bekannten, handlichen Gegenständen -  blind, unvoreingenommen, frei von "Begrifflichkeiten", tastend den Bewegungen der Formen mit Blei, Kohle und Pinsel nachspüren um überraschende Linienvernetzungen und Formkreationen zu erschaffen. Von diesem reichhaltigen Fundus ausgehend, stoßen wir auf neue Wege in unserer Bildsprache, wie z.B. Formenvielfalt, Farbraum und Komposition.

Im Ergebnis steht eine so atemberaubend vielfältige Palette dem eigenen Ausdrucksverlangen zur Verfügung, so dass sich ein faszinierender Dialog zwischen dem Sujet und der individuellen Hand-habung der bildnerischen Elemente ergibt.

Der Weg ist das Ziel.

Die Teilnehmenden können mit allen gewünschten Materialien arbeiten, wie Acryl, Kreide, Kohle, Bleistift etc., Pinsel, Bürsten, Spachtel, Lappen oder den eigenen Händen auf Papier und Leinwand.

Hinweis

Bitte mitbringen:
Materialliste wird mit der Zulassung zugesandt

Kursgebühr: € 360

Übernachtung / Vollverpflegung: € 280

oder wahlweise Mittagsimbiss: € 60