Zwölf Schüler - Acht Nationalitäten - Ein Film

Ein künstlerisches Filmprojekt mit der Vorbereitungsklasse der Carl-Benz-Schule Gaggenau vom 8. - 9. Juni 2015, finanziert durch den Förder- und Freundeskreis der Akademie Schloss Rotenfels

Leitung: Klaudia Stoll

Medienkünstlerin Berlin

08.06. - 09.06.2015

Montag - Dienstag

Ergebnis

Eine ganz besondere Schulklasse findet sich am 8. Juni 2015 morgens zur Begrüßung in der Cafeteria der Akademie Schloss Rotenfels ein, es handelt sich um die zwölf Schüler/innen der Vorbereitungsklasse der Carl-Benz Schule Gaggenau im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Eine bunt gemischte Truppe, die ganz offensichtlich trotz unterschiedlichster Nationalitäten in kürzester Zeit zu einer guten Klassengemeinschaft gefunden hat. Dass die Klasse an einem künstlerischen Filmprojekt unter der Leitung der Berliner Medienkünstlerin Klaudia Stoll arbeiten wird, erfährt sie erst bei der Begrüßung, damit der Film vor Ort frisch, im Vorfeld nicht zu einstudiert und spielerisch mit viel Freude erarbeitet werden kann. Das Filmprojekt ist so konzipiert, dass es den Schüler/innen dabei helfen soll, zu reflektieren, wer sie sind, wo sie herkommen, was sie in ihrer Heimat gelassen haben, was sie von dort mitnehmen konnten und wie sie sich ihre Zukunft vorstellen. Das Ziel ist zum einen, die Schüler/innen in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken sowie in ihrem Entwicklungsprozess in der neuen Heimat zu helfen, zum anderen soll der fertig gestellte Film Einblicke geben um Vorurteile abzubauen:

"We are all humans!"

 

Hier lesen Sie die vollständige Dokumentation