Starter Konferenz

"Kulturbeauftragte an Schulen" Was passiert, wenn wir kooperieren?

29.01.2014

Mittwoch

Am Mittwoch, den 29. Januar 2014 luden das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg zur  Starter-Konferenz für die neuen Kulturbeauftragten an Schulen ins  ROXY nach Ulm ein um die Vernetzung von schulischen und außerschulischen Trägern der Kulturellen Bildung weiter voranzubringen. Die Akademie Schloss Rotenfels wurde federführend damit beauftragt, die Konferenz zu konzipieren und durchzuführen. Der offen gehaltene Charakter der Tagung bildete den Rahmen für intensive Gesprächsmöglichkeiten und richtete seinen besonderen Fokus auf die regionale Vernetzung von Kulturpartnern. Die rund 300 Teilnehmer setzten
sich aus Lehrern aus den Regierungsbezirken Stuttgart und Tübingen  zusammen, die mit Vertretern aus rund 80 Kultureinrichtungen "nicht übereinander", sondern "miteinander" redeten und konkrete Kooperationen von Schulen mit außerschulischen Kulturpartnern vereinbarten. Die Starter-Konferenz war ausgebucht, das ROXY "platzte förmlich aus allen Nähten", so dass mit den Tagungsräumen des Donauschwäbischen Zentralmuseums zusätzliche Räume angemietet werden mussten. Die Konferenz wurde mit Statements der Teilnehmer und Fotos im Blog  https://twitter.com/startertagung  dokumentiert.

Die Tagung war fast durchgängig im Moderationsformat organisiert. Die außergewöhnlichen Räumlichkeiten des ROXY, einer ehemaligen Fabrik, boten gute Voraussetzungen, um an diesem Tag Traumfabrik zu sein und kulturelle Traumschlösser zur Realität werden zu lassen. "Begegnungsinseln", Präsentationen und künstlerische Begleitaktionen gaben hierzu den anregenden Rahmen. Erste Ergebnisse und Ideen wurden am Ende der Tagung gemeinsam erörtert und münden nun in eine erneute Konzeptionsphase; weitere begleitende Maßnahmen und Fortbildungen leitet die Akademie Schloss Rotenfels momentan in die Wege.

 

Dokumentation_Startertagung_Ulm

Vortrag

 

Referenten