Malen zwischen -Intuition und bewusster -Entscheidung

Zielgruppe: Schüler/innen aller Schularten ab Klasse 7

Leitung: Achim Brückner, Künstler und Kunstpädagoge, Nürtingen

Ziele

Malen als spontaner, offener Prozess, als kontrollierte Offenheit oder als extreme Kontrolle: zwischen diesen Polen werden wir den malerischen Prozess ansiedeln.
Ausgehend von verschiedenen Übungen zur Sensibilisierung für Phänomene und Wirkung der Farbe, soll vor allem der spontane, experimentelle Zugang zur Malerei erkundet werden.
Von dieser Situation ausgehend wird eine gewisse Zielrichtung entwickelt und dann zur gewünschten Bildkomposition verdichtet.
Im Prinzip geht es um die Spannung zwischen Intuition und bewusster Entscheidung innerhalb der Entstehung eines Bildes.
Dabei werden grundsätzliche Fragen zu verschiedenen Farbwirkungen und Kompositionstechniken behandelt.
Eine Erweiterung zu Malen nach Musik oder freiem Malen ist ebenso möglich.